DTVMelsVorstand

Allgemeinriege wird zu Polysportriege

An der 87. Hauptversammlung des Damenturnvereins Mels durfte Präsidentin Tatjana Vils auf ein erfolgreiches und gelungenes Vereinsjahr zurückblicken.

Das Team Aerobic 35+ durfte am Leubergcup in Zuzwil die Note 9.10 und am Schwyzer Kantonalturnfest Buttikon sogar die Note 9.25 feiern.

Die Schulstufenbarrenriege erturnte sich am Tannzapfencup in Dussnang den 3. Rang (9.53) und am Verbandsturnfest in Langnau konnte sie die Note 9.34 erreichen. In Burgdorf an der Schweizer Meisterschaft im Vereinsturnen platzierte sich die SSB mit der Note 9.33 auf dem guten 5. Rang.

Das Team Aerobic holte sich am Tannzapfencup die Note 9.13 und am Schwyzer Kantonalturnfest die Note 9.30. Die Note 8.98 konnten sie sich in Langnau erturnen.

Die internen Anlässe, welche ein Vereinsleben noch reicher machen, wurden mit Hilfe von Fotos noch einmal Revue passiert. Manch eine konnte sich dabei in fröhlicher Runde wiederentdecken.

Auch in diesem Jahr gab es Veränderungen im Vorstand. So gab Manuela Walser ihr Amt als Aktuarin ab. Flavia Good wurde neu in den Vorstand gewählt und übernimmt das Kassieramt, wobei die vorherige Kassierin Rahela Zimmermann in Zukunft als Aktuarin tätig sein wird.

Die Allgemeinriege beantragte an dieser HV eine Umbenennung ihrer Riege zu «Polysportriege DTV». Der neue Name soll klarer zeigen, was Turnerinnen in dieser Riege erwartet. Der Antrag wurde angenommen und somit darf die Riege in Zukunft mit einem aussagekräftigeren und zeitgemässen Namen auftreten.

Im Verlauf der HV durfte die Präsidentin folgenden Mitgliedern zu 20 Jahren Mitgliedschaft gratulieren: Nicole Good, Susi Good, Carmela Lampert und Esther Willi. Weiter erhielten Marina Bärtsch, Michèle Good, Susi Good und Esther Willi die Freimitgliedschaft.

Neu im Verein aufgenommen wurden acht Turnerinnen, dagegen gab es fünf Austritte zu vermelden.

Zum Abschluss der HV bedankt sich Tatjana Vils bei allen, die zum guten Gelingen eines Vereinsjahres beitragen und schaut mit Zuversicht und Vorfreude ins neue Turnerjahr.

dtv mels

Am Montag, 3. Dezember findet der Chlaushock statt. Organisator: Team Aerobic 35+

Weiter Details folgen per Mail an die Mitglieder.

dtv-reise

Dieses Mal führte die alljährliche Reise die Frauen des Damenturnvereins Mels in die Grimselwelt. Gestartet wurde pünktlich und gut gelaunt auf dem Dorfplatz. Die lange Carfahrt wurde mit feinen Gipfeli verkürzt. Kaum war diese vorbei, durften sich die Frauen in ein Gefährt etwas anderer Art setzen. Weiter ging es nämlich mit der Gelmerbahn, der steilsten offenen Standseilbahn Europas. Vielen Frauen war es wohl etwas mulmig zumute, beträgt die maximale Steigung der Bahn doch satte 106%. Oben angekommen, durften sich die Damen dann aber einen ruhigen, schönen See zu Gemüte führen und sich vom Nervenkitzel wieder etwas erholen. Die frische Bergluft, ein kurzer Spaziergang und kreatives Schreiben mit Steinen holte auch die grössten Nervenbündel wieder auf den Boden. Jedoch blieb der Gruppe nichts anderes übrig, als auch mit der steilsten Standseilbahn Europas wieder nach unten zu fahren und so verfielen die entspannten Frauen in freudig ängstliche Erwartung vor der Rückfahrt. Es muss wohl nicht betont werden, dass die Fahrt abwärts noch spektakulärer war als die Fahrt nach oben. Trotzdem waren alle froh, wieder heil unten angekommen zu sein und nach einem kurzen Spaziergang ging es direkt weiter zum nächsten Programmpunkt: Das feine Mittagessen haben ausnahmslos alle Frauen genossen! Am Nachmittag nahm die Gruppe an einer Führung durchs Kraftwerk teil und besichtigte die eindrückliche Kristallkluft. Auf der langen Rückfahrt ins Sarganserland wurde spontan in Meiringen eine Pause eingelegt, weil es dort angeblich die besten Meringues geben soll. Und tatsächlich, alle genossen ein feines Dessert, ob mit oder ohne Meringues. Zurück zu Hause durften die Frauen von einer ereignisreichen Reise mit vielen Eindrücken und hohem Nervenkitzel-Faktor berichten.

Hier geht es zu den Bildern